Ingolstadt: Über 6.000 Menschen in der Bahnhofsmission

Zuspruch am Hauptbahnhof: Die Bahnhofsmission Ingolstadt hat im vergangenen Jahr über 6.000 Menschen geholfen, fast 15 Prozent mehr als 2014. Viele gestrandete Menschen aus Osteuropa suchen Hilfe, aber auch vermehrt Flüchtlinge.  Unterstützt wurden die Menschen vor allem durch Reisehilfen, aber auch mit Brotzeiten, Getränken und Kleidung. Außerdem wurden soziale Fachstellen vermittelt. Erfreulich für die Bahnhofsmission: Die Zahl der Ehrenamtlichen ist inzwischen auf 17 gestiegen.