Ingolstadt: Tumult in Asylunterkunft

Weil er ein bestimmtes Behältnis nicht in die Asylunterkunft mitbringen durfte, ist ein Nigerianer ausgerastet. Der 21-Jährige ließ sich am Montag Nachmittag auch vom Sicherheitspersonal nicht beruhigen und wurde fixiert. Daraufhin solidarisierten sich etwa 20 weitere Asylbewerber mit dem jungen Mann und die Sicherheitskräfte alarmierten die Polizei. Die kamen mit mehreren Streifen in die Unterkunft am Hochfeldweg. Der junge Nigerianer blieb aggressiv, schlug und trat um sich.  Zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurden leicht verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Bedrohung.