Ingolstadt: Trickdiebinnen festgenommen

Fußgängerzonen und Geschäfte in Bayern waren ihr Arbeitsplatz: Jetzt hat die Polizei zwei professionelle Trickdiebinnen festgenommen. Die 19 und 29 Jahre alten Frauen hatten allein in Ingolstadt 45 Taschen- und Trickdiebstähle begangen. Dabei erbeuteten sie rund 10.000 Euro. Die Beiden kamen in den vergangenen Monaten immer wieder mit dem Zug aus ihrer Heimat Bulgarien nach Bayern. Ihre Opfer waren Rentnerinnen mit Rollatoren oder Mütter mit Kinderwagen. Da die Beiden immer zur gleichen Zeit in Fußgängerzonen zuschlugen, zog sich die Schlinge langsam zu. Sie wurden schließlich in Freising festgenommen.