Ingolstadt: Transporter mit Lebkuchen überladen

So kurz vor Weihnachten schnellt der Verbrauch an Lebkuchen deutlich in die Höhe: Vielleicht war deswegen ein Kleintransporter aus Nürnberg auf der A9 so hoffnungslos überladen.

Über 20 Prozent zuviele Lebkuchen waren an Bord des Gefährts – die Polizei stoppte den Transporter am morgen auf Höhe Ingolstadt-Nord. Der Nürnberger musste das zu schwere Weihnachtsgebäck umladen – auf ihn kommt ausserdem eine Geldbuße in Höhe von knapp 100 Euro zu.