© THI

Ingolstadt: THI erhält „Bayern barrierefrei“ Siegel

Die Technische Hochschule Ingolstadt hat sich in den vergangenen Jahren stark um Barrierefreiheit bemüht. Das wird heute auch honoriert: Die Einrichtung wird mit dem Signet „Bayern barrierefrei“ ausgezeichnet. Das Siegel zeigt, dass man dort auf dem richtigen Weg ist und soll außerdem als Ansporn dienen. Die Uni hat von der barrierefreien Bibliothek bis hin zur Mensa auch eine Homepage, die speziell auf die Bedürfnisse behinderter Menschen zugeschnitten ist. Außerdem verfügen viele Räume auch über eine induktive Hörschleife, die die Audiosignale direkt in die Hörgeräte einspeisen. Die Auszeichnung wird heute Vormittag von Staatsministerin Carolina Trautner und Staatsminister Bernd Sibler übergeben.

Foto:
Obere Reihe v.l.n.r.: Johanna Weidlich, Studierendenvertretung, Simon Völkl, Studierendenvertretung, Viktoriya Syedyenkova, Studierendenvertretung, Bernd Sibler, Staatsminister für Wissenschaft und Kunst

Untere Reihe v.l.n.r.: Renate Landfried, Schwerbehindertenvertretung an der THI, Karin Nerb, Schwerbehindertenvertretung an der THI, Carolina Trautner, Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, Prof. Dr. Walter Schober, Präsident der THI, Gerhard Eberl, Leiter Technik und Gebäude an der THI, Prof. Dr.-Ing. Markus Goldbrunner, Beauftragter für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung an der THI