Ingolstadt: Theater zeigt rote Karte!

Die Theater in Bayern wollen ein Zeichen setzen gegen die Schließung der Kultureinrichtungen während des Corona-Shutdowns. Auch da Ingolstädter Stadttheater beteiligt sich an der Protestaktion und lässt ab heute das Theater jeweils bis 22 Uhr rot beleuchten. Dieses Statement soll das Augenmerk auf die besondere Situation der Kulturschaffenden richten. Mit über 130 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr sei der Kultursektor der sechstgrößte Wirtschaftszweig Deutschlands und momentan auf dem besten Wege, zusammenzubrechen, heißt es in einer Pressemitteilung.