© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Teilgeständnis im Totschlagsprozess

Er soll seine Freundin in einer Ingolstädter Obdachlosenunterkunft totgeschlagen haben – dafür muss sich ein 49-Jähriger seit heute Vormittag vor dem Landgericht verantworten. Der Mann legte zum Auftakt ein Teilgeständnis ab: Er gab zu, seine 34-jährige Freundin über Monate hinweg immer wieder grün und blau geschlagen zu haben, so der Donaukurier. An den Abend, an dem die Frau verstarb, könne er sich aber nicht erinnern. Der Mann sagte aus, mit seiner Freundin an jenem Abend fast zwei Flaschen Obstler, sechs Flaschen Bier und mehrere Joints konsumiert zu haben. Der Prozess wird morgen fortgesetzt.