Ingolstadt: Tatverdächtiger stellt sich der Polizei

Fast eine Woche hat von ihm jede Spur gefehlt. In der Nacht konnte die Ingolstädter Polizei jetzt den Mann festnehmen, der am vergangenen Wochenende einen 27-Jährigen in der Innenstadt aus Eifersucht zusammengeschlagen haben soll. Das Opfer erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen und starb anschließend im Krankenhaus. Nach mehreren Tagen erfolgloser Fahndung meldete sich der 24-Jährige Tatverdächtige telefonisch bei der Polizei. Wenig später klickten dann die Handschellen. Auf ihn warten jetzt Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts.