Ingolstadt: Täter verletzt sich auf Flucht lebensgefährlich

Eine spektakuläre Flucht vor der Polizei ist für einen Mann in der Nacht auf Ostersonntag in Ingolstadt mit lebensgefährlichen Verletzungen im Krankenhaus zu Ende gegangen. Der 37-Jährige hatte zuvor eine Frau am Paradeplatz bedrängt und sie umklammert. Das Opfer konnte sich losreißen und Passanten zu Hilfe holen. Bei der Flucht sprang der Mann über eine Mauer in den Schloßgraben und landete sieben Meter tiefer auf dem Boden. Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.