Ingolstadt: Streit um alte Mauern

Steine aus dem 19. Jahrhundert sorgen derzeit für politisches Sommertheater in Ingolstadt. Wie berichtet, entfernen Bagger die Mauerreste über der alten Eselbastei auf dem Gießereigelände. Die Innenstadtfreunde hielten gestern aus Protest eine Mahnwache ab. Die SPD will zu dem Thema eine Sondersitzung in den Ferien, die Bürgergemeinschaft hat sogar Kultusminister Spänle um Hilfe gebeten, den weiteren Abriss zu verhindern. Die Stadt rechtfertigt die Maßnahme, um archäologische Untersuchungen an der Bastei vornehmen zu können.
Auch die CSU-Stadtratsfraktion hat sich inzwischen in einem offenen Brief geäußert: Sie bezeichnete den Abriss als rechtmäßigen Stadtratsbeschluss und die Forderungen als – so wörtlich – Showbedürfnis der Opposition.