Ingolstadt: Straßenausbaubeitrag bleibt

Haus- und Grundstückbesitzer müssen in Ingolstadt auch weiter den Straßenausbaubeitrag zahlen. Wie der Donaukurier berichtet, wollen die Verantwortlichen der Stadt damit nicht dem Beispiel Münchens folgen. Dort wurde die Abgabe bei Straßenneubau und Sanierungen abgeschafft. Die Landeshauptstadt kann den finanziellen Verlust durch eine höhere Grundsteuer ausgleichen. In Ingolstadt gilt ein niedriger Grundsteuerbetrag, weshalb auf das zusätzliche Geld nicht verzichtet werden kann.