Ingolstadt: Stadttheater setzt ausschließlich auf Freilichtstücke

Der Verlauf der Pandemie macht es Kulturschaffenden besonders schwer – am Ingolstädter Stadttheater hat man wegen der geltenden Beschränkungen entschieden, alle geplanten Produktionen in geschlossenen Spielstätten abzusagen. Wegen den Bestimmungen sind Proben mit mehreren Schauspielern schlicht nicht möglich. Die Produktionen »Die Nashörner« sowie »Max und Moritz« werden in die kommende Spielzeit 2021/2022 verschoben. Stattdessen wird in dieser Saison auf Freilichtstücke gesetzt.