Ingolstadt: Stadtrat-Sondersitzung wegen Klinikumsaffäre

Der Fall Fastenmeier ist auch nach dessen Freitod nicht zu Ende. Nach dem Krankenhauszweckverband kommt heute Nachmittag der Stadtrat in Ingolstadt zu einer Sondersitzung zusammen. Es geht darum, wie in der sogenannten „Klinikum-Affäre“ weiter verfahren wird. Strafrechtlich wird der Fall des ehemaligen Klinikchefs zu den Akten gelegt. Ob auch das zivilrechtliche Verfahren gegen ihn eingestellt wird, könnte heute geklärt werden. Heribert Fastenmeier, der ehemalige Geschäftsführer des Klinikum Ingolstadt, war wegen den Vorwürfen der Untreue, Vorteilsnahme und Bestechlichkeit in Untersuchungshaft gesessen. Er hat sich dort Ende Dezember das Leben genommen.