Ingolstadt: Stadtrat nur noch digital?

Wenn es nach den Ingolstädter Linken geht, dann sollen die Stadtratssitzungen vorerst nur noch digital stattfinden. Einen entsprechenden Dringlichkeitsantrag möchte die Fraktion in der morgigen Sitzung stellen. Solange die Sieben-Tage-Inzidenz über 50 liegt, soll es statt Anwesenheits-Sitzungen Online-Versammlungen geben. Nach einer Berechnung der Linken könnten so bis Ende März über 14.200 Kontakte unter den Stadträten vermieden werden. Es sei nicht vermittelbar, dass die Politik den Bürgern alles abverlange und sich selbst per Ausnahmeregelungen das Leben leicht mache, so die Begründung.