Ingolstadt: Stadträtin Soffner tritt aus der CSU aus

Erneuter Paukenschlag im Ingolstädter Stadtrat – Stadträtin Dorothea Soffner hat nach 9 Jahren das Handtuch geschmissen. Die 45jährige Politikerin verlässt die Fraktion und die Partei, ihr Stadtratsmandat will Soffner allerdings behalten. Sie habe sich in mehreren grundlegenden Entscheidungen nicht mehr wiederfinden können, hieß es zur Begründung. Mit dem Austritt der Stadträtin hat die Koalition aus CSU und Freien Wählern ihre absolute Mehrheit im Ingolstädter Stadtrat verloren. Denn vergangene Woche sind der langjährige Bürgermeister Sepp Mißlbeck und Stadtrat Gerd Werding aus der Fraktion ausgeschieden. Mit den beiden will Dorothea Soffner jetzt über eine Ausschussgemeinschaft verhandeln.