Ingolstadt: Stadt will Teil der Max-Immelmann-Kaserne kaufen

Wenn in einem Jahr das Militär aus der Max-Immelmann-Kaserne abzieht, will die Stadt Ingolstadt Teile des Geländes kaufen. Das Areal in Oberstimm ist an die 40 Hektar groß, 9 davon liegen auf Ingolstädter, der Rest auf Manchinger Gebiet. Die Stadt hat das Vorkaufsrecht, allerdings nur, wenn es einer öffentlichen Aufgabe dient. So ist denkbar, die Kommunalbetriebe aus dem Nordwesten dorthin zu verlagern, denn auf lange Sicht hat Audi Interesse an dem Gelände in der Hindemithstraße bekundet. Nun will die Stadt prüfen lassen, welche Militärgebäude überhaupt noch nutzbar sind und welche nicht mehr. Bis Dezember will die Stadt klären, was mit ihrem Grundstücksanteil geschehen soll.

 

Bild: INTV