Ingolstadt: Stadt und Polizei informieren Bürger

Angesichts der steigenden Zahl der Asylbewerber, sind manche Bürger beunruhigt. Die Polizei und die Stadt Ingolstadt haben deshalb auf einer Bürgerversammlung auf Aufklärung gesetzt. Dort wurden die aktuellen Statistiken zu verübten Straftaten vorgestellt. So hat es im vergangenen Jahr zwar einen Anstieg von Straftaten gegeben – doch handelt es sich dabei vor allem um kleinere Delikte wie Ladendiebstähle oder Verstöße gegen das Ausländergesetz. Doch Gewaltverbrechen oder sexuell motivierte Straftaten sind nicht mehr geworden. Mit diesen Statistiken möchte die Polizei den Bewohnern auch ein wenig die Angst nehmen: Viele fürchten, von Asylbewerbern könnte eine ernsthafte Gefahr für deren Leben ausgehen.