Ingolstadt: Stadt kauft Bauland

Das Wohnungsbauprogramm „Ingolstadt 2020“ ist vor einiger Zeit auf den Weg gebracht worden. Es sieht vor, bis in fünf Jahren mindestens 1.600 Sozialwohnungen zu bauen. Jetzt folgen Taten. Wie die Neuburger Rundschau berichtet, hat Oberbürgermeister Christian Lösel den Auftrag erteilt, 16 Hektar Bauland zu kaufen. Das soll dann der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft zur Verfügung gestellt werden. Die baut gerade 400 Wohnungen, weitere 400 in Ingolstadt sind bereits geplant.