© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Staatsanwaltschaft fordert Lebenslänglich

Im Mordprozess um tödliche Schüsse in einem Ingolstädter Café hat die Staatsanwaltschaft eine lebenslange Haft für den Angeklagten gefordert. Außerdem plädierte sie für die Feststellung einer besonderen Schwere der Schuld. Die Verteidiger des 38 Jahre alten Mannes fordern dagegen eine Verurteilung wegen Totschlags. Der Beschuldigte soll im Juni vergangenen Jahres in einem Internetcafé in der Ettinger Straße einen Gast erschossen haben. Er hatte die Tat vor Gericht zugegeben. Das Urteil fällt am kommenden Montag.