© istockphoto_manfredxy

Ingolstadt: Spitzenplatzierung bei Löhnen

Wer in Ingolstadt und der Region arbeitet, der kassiert deutschlandweit fast am meisten Geld. Bei den mittleren Bruttolöhnen liegt die Autostadt gemeinsam mit Wolfsburg an der Spitze. Das geht aus einer Antwort des Bundessozialministeriums auf eine Anfrage der Linken hervor. Demnach verdienen die Ingolstädter im Schnitt monatlich knapp über Viereinhalbtausend Euro. In Deutschland liegen nur die Wolfsburger vor den Schanzern, dort gehen die Angestellten im Schnitt mit 4.600 Euro nach Hause. Schlußlicht ist der Erzgebirgskreis mit gut 2.000 Euro Bruttoverdienst. Grund für die ernormen Unterschieden ist die Anzahl der Geringverdiener. In den Gebieten am Ende der Lohntabelle ist fast die Hälfte Geringverdiener.