Ingolstadt: Spitzenfinanzen

Es sind die goldenen Jahre von Ingolstadt. So hohe Steuereinnahmen wie in den letzten drei Jahren sind in der Stadtgeschichte einzigartig. Trotzdem rief Finanzbürgermeister Albert Wittmann im gestrigen Finanzausschuss zur Maßhaltigkeit auf. Ziel ist es, den Schuldenberg kontinuierlich abzutragen, was bereits seit 2007 passiert. Seither hat die Stadt keine Kredite mehr aufnehmen müssen, und ist voraussichtlich bis 2018 schuldenfrei. Die Rücklagen von 325 Millionen Euro werden laut Wittmann bis dahin aufgebraucht sein, auch aufgrund steigender Personalkosten. Der Haushalt wird am 3.Dezember im Stadtrat verabschiedet.