Ingolstadt: Sperrstunde dämmt Kriminalität nicht ein

Schlägereien kommen in Ingolstadt am Wochenende regelmäßig vor. Deswegen wird immer mal wieder über eine Verlängerung der Sperrzeit nachgedacht. Eine Studie, die dem Donaukurier vorliegt, belegt jetzt aber: So eine Maßnahme dämmt die Kriminalität nicht ein. Zwei Forscher haben Zahlen von 13 mittelgroßen Städten in Bayern ausgewertet, darunter auch Ingolstadt. Sie stellten sogar fest, dass eine Verlängerung der Sperrzeit die Schlägereien verstärken können. Das sei darauf zurückzuführen, dass mehr Menschen gleichzeitig die Partys verlassen würden. Wirksame Maßnahmen sind der Studie zu Folge bessere Kontrollen, damit Betrunkene nicht noch mehr Alkohol bekommen.