Ingolstadt: SPD fordert mehr Barrierefreiheit im ÖPNV

Busfahren als Rollstuhlfahrer ist in Ingolstadt gar nicht so einfach. Laut SPD-Stadtratsfraktion gibt es hier immer noch Haltestellen, die den barrierefreien Ansprüchen nicht genügen. Deshalb soll die Verwaltung prüfen welche Stationen des ÖPNV betroffen sind und gegebenfalls nachbessern. Außerdem sollen neue Haltestellen in Zukunft ausnahmslos barrierefrei gebaut werden. Einen entsprechenden Antrag hat die SPD jetzt bei Ingolstadts Oberbürgermeister Lösel eingereicht.