Ingolstadt: SPD fordert Hitzeaktionsplan

Der Sommer 2018 hat viele zum Ächzen und Stöhnen gebracht – gerade ältere Menschen haben unter der Hitze gelitten. Da die Folgen des Klimawandels nicht aufzuhalten sind, fordert die SPD-Stadtratsfraktion für Ingolstadt einen Hitzeaktionsplan. Sie will dass die Stadt entsprechende Maßnahmen ergreift: Unter anderem ein Verschattungskonzept an öffentlichen Plätzen, sowie öffentliche, kostenlose Trinkstellen. Auch eine hitzebeständige Bepflanzung schwebt der SPD vor.