Ingolstadt: Spatenstich für Wohnanlage der Lebenshilfe

Die Lebenshilfe Werkstätten der Region werden Bauherren. Heute ist Spatenstich für eine Wohnanlage an der Romy-Schneider-Straße in Ingolstadt. Auf dem 2.500 Quadratmeter großen Gelände entstehen insgesamt  52 neue Wohnplätze für Menschen mit Behinderung. Die Hälfte der Plätze sind für ambulant betreutes Wohnen gedacht, die anderen Plätze werden in Wohngruppen zur Verfügung gestellt. Die Lebenshilfe investiert 12,5 Millionen Euro in das Projekt. Es soll spätestens im Frühjahr 2022 bezugsfertig sein.