Ingolstadt: Spatenstich für Landesgartenschau 2020

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: 2020 soll Ingolstadt wieder zum Anziehungspunkt für Naturfreunde werden. Heute ist der Spatenstich für die Landesgartenschau erfolgt. Hinter dem Westpark soll innerhalb von zweieinhalb Jahren ein Park entstehen vergleichbar mit dem Klenzepark. Geplant sind neben einer Blumenschau, unter anderem auch ein großer See mitsamt Café, ein Wasserspielplatz sowie ein Rundweg durch das Areal. Die Gartenschau wird sich über 25 Hektar erstrecken, das entspricht einer Größe von etwa 35 Fussballfeldern. Die Gartenschau wird voraussichtlich knapp 15 Millionen Euro kosten.