Ingolstadt: Sparkassenfusion kommt ins Rollen

Die Gewerbesteuer und wer wieviel davon abbekommt. Das war der Grund dafür, dass die Verhandlungen zur Fusion der Sparkassen Ingolstadt, Pfaffenhofen und Eichstätt ins Stocken geraten sind. Gestern diskutierte der Lenkungsausschuss erstmals darüber, wieviel Gewerbesteuer für welche Stadt zu erwarten sind. Konkrete Zahlen wurden allerdings laut Donaukurier noch nicht genannt. Zuerst wird noch in den einzelnen Sparkassen über die Ergebnisse der gestrigen Sitzung beraten. Die Fusion der Banken hängt nach wie vor am seidenen Faden. Eine Zustimmung aus Pfaffenhofen steht nämlich noch immer aus.