Ingolstadt: Sparen bei der Schulreinigung

Die angespannte Finanzlage der Stadt Ingolstadt hat auch ganz konkrete Auswirkungen auf das Leben der Menschen. Schüler aller Ingolstädter Schulen werden schon im kommenden Schuljahr mit den Sparmaßnahmen der Stadt konfrontiert. Klassenzimmer sollen in Zukunft nur noch einmal wöchentlich gereinigt werden, statt wie bisher zweieinhalb Mal. Schüler müssen dann auch selbst die Abfalleimer leeren. Auch Fenster und Glastüren werden nur noch einmal jährlich gereinigt. Die Elternbeiräte haben bei den Einsparungen hygienische Bedenken.