Ingolstadt: Sorgen und Unmut im Süden

Die Bürger im Süden von Ingolstadt sind besorgt. Bei einer Bürgerversammlung in Zuchering sind fast 400 Menschen zusammengekommen. Mit so vielen Interessierten hat es Oberbürgermeister Christian Lösel selten zu tun. Der Grund für den Ansturm ist laut Donaukurier die steigende Sorge um das Erstaufnahmelager in der ehemaligen Max-Immelmann-Kaserne. Die Kapazität der Einrichtung ist fast erreicht, zudem kommt es rund um die Kaserne auch immer wieder zu Vorfällen. Einige Anzeigen habe es schon gegeben. Die Polizei und die Stadt Ingolstadt gehen davon aus, dass es sich dabei um Einzelfälle handelt. Jetzt will die Polizei verstärkt in und um Zuchering auf Streife gehen.