©  apops - Fotolia.com

Ingolstadt: Sechs Jahre Haft für brutale Vergewaltigung

Ein wegen Vergewaltigung angeklagter Asylbewerber aus Schrobenhausen ist verurteilt. Der Mann muss sechs Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht sah es als erwiesen an, dass der junge Mann im vergangenen Juli in Ingolstadt eine Ukrainerin missbraucht hatte. Die junge Frau war damals ebenfalls als Flüchtling in der Asylunterkunft in der Manchinger Straße untergebracht. Zusätzlich zu der Gefängnisstrafe muss der Mann seinem Opfer Schmerzensgeld in Höhe von 10.000 Euro zahlen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.