Ingolstadt: Frau aus der Donau gerettet

Mit einem Großeinsatz von Rettungskräften ist am Nachmittag eine Frau aus der Donau gerettet worden. Die 25jährige war um kurz nach 15 Uhr am Südufer auf Höhe der Eisenbahnbrücke gesichtet worden. Eine Motorbootbesatzung der Berufsfeuerwehr Ingolstadt sicherte die Frau. Mitglieder der Wasserwacht und Polizisten holten sie aus dem Fluss. Die 25jährige wurde mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand nicht. Kurze Zeit später kam noch eine zweite Meldung, dass eine Person auf Höhe der Glacisbrücke in die Donau springen wollte. Das stellte sich nach einiger Suche als Fehlalarm heraus.