© Polizeisirene

Manching: Unfall fordert Schwerverletzte

Bei einem Unfall auf der Verlängerung der Manchinger Straße sind gestern drei Menschen teilweise schwer verletzt worden. Kurz vor 15 Uhr war eine 24-jährige Frau Richtung B16 unterwegs. Sie verlor vermutlich im Sekundenschlaf die Kontrolle über ihren Wagen und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte sie frontal mit dem Wagen einer 30-Jährigen zusammen. Die Unfallverursacherin erlitt mittelschwere Verletzung und kam ins Krankenhaus. Die 30-Jährige saß über eine Stunde eingeklemmt hinter dem Steuer und wurde von der Feuerwehr Manching befreit. Ein Beifahrer wurde leicht verletzt, der andere blieb unverletzt. Die Straße war zwei Stunden total gesperrt, Einsatzkräfte leiteten den Verkehr um.