Ingolstadt: Schwarzfahrer rastet aus

Ein notorischer Schwarzfahrer ist am Hauptbahnhof Ingolstadt ausgerastet: Der 18-Jährige war im Zug von Ulm nach Ingolstadt ohne gültiges Ticket erwischt worden. Als die Bundespolizisten den jungen Mann bei der Ankunft in Ingolstadt kontrollieren wollten, warf er seinen Rucksack nach ihnen und wollte fliehen. Die Beamten konnten ihn aufhalten: Daraufhin griff der 18-Jährige die beiden an. Er konnte schließlich überwältigt werden. Bei der Überpüfung der Personalien stellte sich heraus, dass er einen Tag zuvor bereits in München beim Schwarzfahren erwischt wurde. Auch da zeigte er sich nicht einsichtig und leistete erheblichen Widerstand.