Ingolstadt: Schwarzfahrer mit Messer und Schmerztabletten

Immer wieder tauchen an den Bahnhöfen die eigenartigsten Typen auf. Die Bundespolizei hat am Wochenende am Ingolstädter Hauptbahnhof einen Schweizer festgenommen. Der hatte nicht nur zwei verbotene Messer dabei, sondern auch über 800 verschreibungspflichtige Schmerztabletten. Die fallen unter Betäubungsmittel und waren offensichtlich nicht für den Eigenbedarf. Messer und Tabletten wurden beschlagnahmt, der Eidgenosse kam wenig später wieder auf freien Fuß.