Ingolstadt: Schüsse im Nordviertel

Im Ingolstädter Nordviertel sind Schüsse durch die Nacht gehallt: Ein Mann wurde gestern dabei beobachtet, wie er mit einer Pistole von seinem Balkon herunterschoss. Passanten hatten den 24-Jährigen entdeckt und die Polizei alarmiert. Die Beamten durchsuchten die Wohnung des Schützen – sie fanden zwei Schreckschusspistolen, über 100 Patronen, eine Machete und einen Schlagstock.

Während der Durchsuchung wurde es chaotisch – die Lebensgefährtin beleidigte einen anwesenden 17-Jährigen und drohte ihm mit dem Tod. Der Jugendliche hatte vermutlich ebenfalls mit den Pistolen durch die Gegend geschossen. Gegen ihn und den Wohnungsbesitzer wird jetzt wegen Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt. Auf die Lebensgefährtin kommt eine Anzeige wegen Bedrohung und Beleidigung zu.