Ingolstadt: Schüsse im Klenzepark

Großhochzeiten mit Konfliktpotential – immer öfter muss die Polizei bei Feiern einschreiten. Neben Autokorsos und Fotosessions auf vielbefahrenen Straßen werden auch des öfteren Schüsse abgegeben. So geschehen am Wochenende im Ingolstädter Klenzepark. Nachdem ein Anwohner die Polizei verständigt hatte, weil er Schüsse gehört hatte, rückten sechs Streifenwagen an. Ein 24-jähriger hatte tatsächlich aus einer Schreckschusspistole in die Luft geschossen – aus Freude. Der junge Mann muss jetzt mit einer Anzeige rechnen. Die Hochzeitsgesellschaft verließ den Klenzepark – im Konvoi.