Ingolstadt: Schlag gegen organisierte Schwarzarbeit – Vier Festnahmen

Tatort Tiefbau: In Ingolstadt sind vier Männer festgenommen worden. Sie werden beschuldigt, in organisierter Form Schwarzarbeit betrieben zu haben. In vier Bundesländern waren 250 Beamte von zwölf Zollämtern im Einsatz. Der Schwerpunkt lag allerdings in Ingolstadt. Ein Verdächtiger wollte sich gerade ins Ausland absetzen. Gegen einen weiteren Verdächtigen lag ein Haftsbefehl vor. Zwei Beschuldigte wollten Zeugen beeinflussen. Im Zentrum der Ermittlungen steht eine Gruppe, die ein Firmengeflecht aufbauen wollte, in dem gezielt der Einsatz von Arbeitskräften verschleiert wird.