Ingolstadt: Schläge nach Streit um Parkplatz

Der Streit um einen Parkplatz in Ingolstadt hat ein Ende im Krankenhaus gefunden. Ein Anwohner im Nordostviertel bat den Besitzer eines Wohnmobils, sein Fahrzeug umzuparken. Der Camper stand angeblich schon länger auf dem Parkplatz. Der 26-jährige Fahrzeughalter schlug seinem Gegenüber völlig unvermittelt mit der Faust gegen die Schläfe. Der wurde mit dem Rettungswagen wegen Verdachts auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gefahren. Was mit dem Wohnmobil geschah, ist nicht bekannt.