Ingolstadt: Schatz von Dünzlau wird ausgestellt

33 Kilo, 1.800 Einzelstücke – das ist der Schatz von Dünzlau. 2014 wurde das Metalllager aus dem 12. Jahrhundert vor Christus in der Nähe des Ingolstädter Stadtteils gefunden. Dabei handelt es sich um Einzelstücke, die gelagert und später wieder verwendet werden sollten – sozusagen der größte süddeutsche Recyclinghof der Bronzezeit. Ab Freitag wird der Schatz von Dünzlau im Ingolstädter Stadtmusem ausgestellt. Bis 2021 soll er dort zu sehen sein.