Ingolstadt: Gesundheitsamt skeptisch zu „Schanzer Herbstvergnügen“

Schausteller aus der Region wollen ein alternatives Volksfest in Ingolstadt veranstalten. Ein sogenanntes „Schanzer Herbstvergnügen“ sei aber hinsichtlich der derzeitigen Entwicklung kaum vorstellbar, so Gesundheitsreferent Rupert Ebner. Wie Ebner auf Anfrage von Radio IN mitteilte, wird es zu dem vorgelegten Veranstaltungskonzept kein grünes Licht geben. Wie berichtet, wollen 43 Schausteller ab dem 18. September auf dem Volksfestplatz eine Vergnügungsmeile mit Fahrgeschäften und Biergarten veranstalten. Bis zu 1.000 Besucher gleichzeitig sollen Zutritt bekommen.