Ingolstadt: Schadensersatzklage verschoben

Schonfrist für Familie Haderthauer in der Modellauto-Affäre: Der frühere Geschäftspartner hat seine Schadensersatzklage verschoben. Der Fall soll erst im Februar am Ingolstädter Landgericht verhandelt werden. Hintergrund der Klage sind mögliche Ungereimtheiten, zu denen es beim Verkauf der gemeinsamen Firma „Sapor Modelltechnik“ gekommen sein soll. Für das Unternehmen, an dem die Haderthauers nacheinander beteiligt waren, hatten psychisch kranke Straftäter über Jahre im Maßregelvollzug exklusive Oldtimer-Modelle hergestellt.