© Silvia Rudingsdorfer

Ingolstadt: Sankt Willibald-Buchhandlung schließt

Die Buchhandlung „St. Willibald am Münster“ in Ingolstadt wird zum 31. Juli schließen. Laut Robert Eckstein, Geschäftsführer des Willibaldverlags, sind dafür wirtschaftliche Gründe verantwortlich. „Leider haben sich manche Hoffnungen nicht bewahrheitet, die wir mit der Übernahme in diese Buchhandlung gesteckt hatten.“ Den beiden Mitarbeiterinnen der Buchhandlung musste nicht eigens gekündigt werden. „Alles ist sozialverträglich abgewickelt worden“, sagt Eckstein. Christliche Literatur und Andachtsgegenstände können weiterhin bei der Buchhandlung „St. Willibald am Dom“ in Eichstätt gekauft und bestellt werden. „Die Ingolstädter Schulen, die ihr Sortiment in Ingolstadt bestellt hatten, werden weiterhin mit ihren Schulbüchern aus Eichstätt beliefert“, ergänzt der Geschäftsführer der St. Willibald-Buchhandlungen am Dom und am Münster.