© Rynio Productions - Fotolia.com

Ingolstadt: Revision nach mutmaßlichem Kindsmord

Eine Woche ist das Urteil gegen einen junge Frau aus dem Kreis Eichstätt jetzt her. Die 19-Jährige soll ihren kleinen Sohn umgebracht haben. Das Ingolstädter Landgericht sprach die Frau schuldig und verurteilte sie zu siebeneinhalb Jahren Gefängnis. Dagegen legte die 19-Jährige jetzt Revision ein. Der Bundesgerichtshof muss das Verfahren damit auf Rechtsfehler untersuchen.