Ingolstadt: Reisender schlägt Zugbegleiterin

Ohne Fahrkarte, betrunken und agressiv – ein Reisender ist gestern Abend im Zug von Treuchtlingen nach Ingolstadt ausgerastet. Gegen 18 Uhr 30 verständigte eine Zugbegleiterin einen Bundespolizisten, weil sie einen Mann ohne Fahrkarte erwischt hatte. Als sie für eine Fahrkarte die Personalien des Mannes brauchte, verweigerte er die Angaben. Gegenüber dem Polizisten wurde er ausfällig und äußerte sich agressiv. Urplötzlich verpasste er der Bahnangestellten einen Schlag ins Gesicht, sie wurde dabei leicht verletzt. Der Polizist überwältigte den betrunkenen Schläger, ein Alkoholtest ergab einen Wert von 3,1 Promille. Der Mann musste seinen Rausch bei der Ingolstädter Polizei ausschlafen, die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.