Ingolstadt: Reinheitsgebot als Touristenmagnet

Bier als Besuchermagnet – das scheint in Ingolstadt tatsächlich aufzugehen. Nicht nur die Feiern zu 500 Jahre Reinheitsgebot sind gut angekommen. Auch die noch immer laufenden Angebote ziehen viele Menschen nach Ingolstadt. So meldet die städtische Tourismusgesellschaft stetig steigende Übernachtungszahlen, so der Donaukurier. Allein bis Mai übernachteten fast elf Prozent mehr, als noch im vergangenen Jahr. Auch für den Bierbrunnen, der alle zwei Wochen sprudelt, gibt es kaum noch Tickets.