Ingolstadt: Regierungssitz-Pläne auf Eis

Die Pläne für einen Teilumzug der Regierung von Oberbayern nach Ingolstadt sind zunächst auf Eis gelegt. Das könne laut einer Regierungssprecherin erst nach Abklingen der Corona-Pandemie passieren. Im Ingolstädter Rathaus stößt das auf Verständnis. Es sei nachvollziehbar, dass die Verlagerung der Regierungsstellen derzeit nicht oberste Priorität genießt, heißt es aus dem Stadtpresseamt. Geplant ist, insgesamt 500 Stellen der Regierung von Oberbayern nach Ingolstadt zu verlegen.