Ingolstadt: Rauchtest auf dem Gießereigelände

Es sieht aus wie ein Großbrand: In der Tiefgarage am Ingolstädter Gießereigelände führt die IFG am späten Nachmittag einen Rauchtest durch. Dazu wird Diskonebel in das Untergeschoss eingeleitet. Dann wird getestet, wie schnell die Ventilatoren den Rauch ins Freie leiten können. Rauchschwaden an der Rossmühlstraße sind also beabsichtigt. Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht.