Ingolstadt: Rauchmelder schlägt an

Rauchmelder sind seit Anfang dieses Jahres Pflicht – ein Fall in Ingolstadt zeigt, dass sie Leben retten können. Ein 42-jähriger wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag von dem Signalton geweckt. In seiner Wohnung war ein Feuer ausgebrochen. Der Ingolstädter versuchte noch das Feuer in der Südlichen Ringstraße zu löschen, scheiterte jedoch und rief die Feuerwehr. Der Mann musste mit einer starken Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.
Ersten Ermittlungen zufolge hatte eine brennende Duftkerze den Brand ausgelöst. Es entstand Schaden in Höhe von 50.000 Euro.