Ingolstadt: Rauchende Schwarzfahrer

Das muss ziemlich eng gewesen sein: Im ICE nach Ingolstadt sind drei Schwarzfahrer erwischt worden. Die standen zusammen rauchend in der Bordtoilette. Als die verständigten Bundespolizisten dann am Hauptbahnhof Ingolstadt versuchten, die Tür zu öffnen, quetschte sich ein Beamter die Finger im Türspalt ein. Zum Vorschein kamen schließlich zwei Brüder im Alter von 19 Jahren und ein 29-Jähriger. Die renitenten Schwarzfahrer müssen sich jetzt unter anderem wegen Schwarzfahrens, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.