Ingolstadt: Rauchende Köpfe im Stadtrat

Das hat es so auch noch nicht gegeben: Mehr als dreieinhalb Stunden nach dem eigentlichen Beginn hat die öffentliche Stadtratssitzung im Ingolstädter Rathaus immer noch nicht begonnen. Zunächst kam es zu einer 60minütigen Verzögerung durch den Finanzausschuss. Seitdem debatieren die Kommunalpolitiker nichtöffentlich über den künftigen Geschäftsführer der Veranstaltungs GmBH. Die Personalie ist höchst umstritten, weil Tobias Klein der Ehemann der neuen CSU-Fraktionsvorsitzenden Patricia Klein ist. Wann erste Ergebnisse aus der heutigen Sitzung zu erwarten sind, ist im Augenblick nicht vorsehbar.